Home
Veranstaltungen
Über uns
Gruppen
Gymnastik
Tai-Chi-Kurs
Kindergruppe 1
Kindergruppe 2
Jugendgruppe
Erwachsene
SV-Kurs
Fit Bo
Freies Training
Power Kids
Über Ju-Jutsu
Fotoalbum
Gästebuch
Links

Power Kids

Ein Präventionsprojekt in Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion Esslingen

Kinder stark machen
Selbstbehauptung / Selbstverteidigung für Schulkinder

Jeder einzelne Fall von sexuellem Missbrauch oder Gewalttaten an Kindern erschüttert, macht Angst, erzeugt Hilflosigkeit und Verunsicherung.

Viele Eltern haben deshalb den Wunsch nach verlässlichen Informationen und suchen Möglickeiten für eine sinnvolle und möglichst wirksame Vorbeugung.

Aus diesem Grund hat die Polizeidirektion Esslingen mehrere Projekte zur Prävention im Kinderbereich ins Leben gerufen, eines davon befasst sich mit der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung von Schulkindern im Alter von 6- 14 Jahren.

Wir wurden als Kursanbieter, mit denen die Polizeidirektion Esslingen bei Selbstbehauptungskursen für Frauen und Senioren schon seit Jahren erfolgreich zusammenarbeitet, für dieses Präventionsprojekt weitergebildet. Bei der Aus- und Fortbildung haben sachkundige Pädagogen mitgewirkt. Regelmäßige Workshops und ein dauernder Erfahrungsaustausch garantieren die Aktualität der Kurse und das Einfliesen neuester Erkenntnisse.

Die TrainerInnen werden auf einer von der Polizeidirektion Esslingen erstellten Liste geführt, die kostenlos und unverbindlich von interessierten Einzelpersonen, Schulen Kommunen, Vereinen, Verbänden oer Interessengemeinschaften angefordert werden kann.

Vom Ju-Jutsu-Sportclub Denkendorf haben an dieser Weiterbildung unsere Trainer Jürgen Laier (2. Dan) und Bernd Maschler (1. Kyu) teilgenommen. Sie sind langjährige Trainer im Bereich Erwachsenen-Selbstverteidigung bzw. Ju-Jutsu für Kinder und Jugendliche.

In den angebotenen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskursen sollen die Kinder

- in ihrem Selbstvertrauen, den eigenen Fähigkeiten und in ihrer körperlichen Selbstbestimmung gestärkt werden,
- in ihrer Wahrnehmung von Gefühlen und der Einschätzung von fragwürdigen oder bedrohlichen Situationen sicherer gemacht werden,
- richtige / angemessene Verhaltensweisen in Gefahrensituationen kennen lernen. 

In den Kursen wird besonders darauf geachtet, dass keine Angst und keine Schuldgefühle, aber auch keine Selbstüberschätzung bei den Kindern erzeugt werden. Vorurteile gegen bestimmte Personengruppen, Rassen und Religionen werden strikt vermieden.

Was kann der Kurs nicht leisten ?

- keinen allumfassenden Schutz vor sexuellem Missbrauch und Gewalttaten bieten
- keine Sexualaufklärung der Eltern oder der Schule ersetzen
- ausser einfachen und kindgerechten Abwehrtechniken keine Vermittlung von Kampfsport oder Kampfkünsten

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme an einem solchen Kurs haben, oder Sie in Ihrer Schule einen solchen Kurs ausrichten möchten, setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung. Am Besten direkt hier per E-Mail oder wenden Sie sich an unseren Trainingsleiter Bernd Maschler.

JuJutsu-Denkendorf.de  |  webmaster@JuJutsu-Denkendorf.de